Blasrohr

Blasrohr

direkt zu den Blasrohrergebnissen wechseln...

Bogensport

Bogensport

direkt zu den Bogensportergebnissen wechseln...

Großkaliber

Großkaliber

direkt zu den Großkaliberergebnissen wechseln...

Kleinkaliber

Kleinkaliber

direkt zu den Kleinkaliberergebnissen wechseln...

Luftgewehr

Luftgewehr

direkt zu den Luftgewehrergebnissen wechseln...

Luftpistole

Luftpistole

direkt zu den Luftpistolenergebnissen wechseln...

Sportpistole

Sportpistole

direkt zu den Sportpistolenergebnissen wechseln...

Einführung

Seit Mitte des Jahres 2001 haben wir das Training im sportlichen Bogenschießen aufgenommen. Hauptsächlich schießen wir Recurvebögen, die dem klassischen Robin Hood Bogen recht ähnlich sind. Der Recurve Bogen ist der klassische europäische Bogen. Im frühen Mittelalter wurde speziell in England der sogenannte englische Langbogen geschossen. Aus dem Fernen Osten und Asien kam die typische Recurve Form ins Abendland. Da die Wurfkraft größer ist setzte sich dieser Bogen bald in Europa durch. Heute wird als Turnierbogen ausschließlich der Recurve-Bogen geschossen. Gegenüber dem Compoundbogen, der mit dem Flaschenzugprinzip arbeitet und je nach Art der „Rollen“ (Camecords) eine Zugkraftreduktion von bis zu 80% erreichen kann, so ist beim Recurvebogen der Kraftverlauf fast linear ansteigend. Das heißt beim Auszugspunkt des Recurvebogens liegt die volle Leistungskraft auf den Fingern, wobei sie beim Compound um bis zu 80% minimiert wird und erst beim Lösen freigegeben wird. Der Recurvebogen ist teilbar und besteht aus dem Mittelteil, den Wurfarmen, der Sehne, zum „Zubehör“ zählen das Visier, die Pfeilauflage, der Button, das „Stabilisationssystem“.

Von April bis Oktober schießen wir im Freien und in den Wintermonaten in unserer neuen Halle. Selbstverständlich hat der Verein auch hier verschiedene Bögen zur Auswahl.

Bogenschießen im Weilemer Schützenverein
Bogenschießen ist eine koordinationsintensive Sportart, die Körper und Geist gleichermaßen fordert. Sie kann von Jung und Alt betrieben werden und stellt nur minimale Ansprüche an die physische Statur. Egal, ob Riese oder Zwerg, ob kräftig oder schmächtig, beim Bogenschießen sind wir alle gleich und für jeden gibt es das richtige Material. Dennoch ist die körperliche Konstitution ein wesentlicher Grund ab wann man mit dem sportlichen Bogenschießen anfangen kann. Wir sehen als Anhaltspunkt etwas 10-12 Jahre, je nach Konstitution, als Einstiegsalter an.

Konzentrationsfähigkeit, Training und Hingabe bestimmen unseren Sport und letztendlich hängt das Ergebnis nur von jedem selbst ab. Ein wenig Kraft und Koordinationsvermögen sind von Vorteil, beides kann man sich aber auch antrainieren.

Grundlegend gibt es 3 unterschiedliche Techniken des Bogenschießens. Wir trainieren und nehmen an Meisterschaften und freien Turnieren in folgenden Kategorien teil:

  • Olympischer Recurve Bogen
  • Compound Bogen
  • Blank Bogen

(Die Teilnahme an Turnieren ist selbstverständlich freiwillig!)

 Der Olympische Recurve Bogen ist ein Bogen mit Visiereinrichtung und gegebenenfalls mit Stabilisatoren.

Der Compound Bogen basiert auf einem speziellen Konstruktionsprinzip und funktioniert über exzentrische Kurvenscheiben. Dadurch kann eine größere Beschleunigung der Pfeile erreicht werden. Meistens hat ein Compound Bogen eine Optik als Zieleinrichtung. Stabilisatoren helfen ebenfalls bei der Verbesserung der Präzision.

Ein Blankbogen kann ein normaler Olympischer Recurve Bogen sein, jedoch ohne Visiereinrichtungen und Stabilisatoren, also blank.

Außerhalb von Meisterschaften und Turnieren bieten wir Bogen-Events für Freizeit- und Betriebsgruppen sowie Bogennachmittage für Kindergeburtstage an.
(Sprechen Sie uns gerne einfach darauf an!)

Warnung:
Bogenschießen kann zu akutem Freizeitmangel, hohem Sauerstoffgehalt im Blut sowie starkem Zuwachs der Oberkörpermuskulator führen!